GEMEINDEAUSSERBERG

GEMEINDE AUSSERBERG

Weibil-Totz

Die Neuigkeiten der Gemeinde. Hier.
 
Aktuelle Strassensperrungen 19.04.2018
Die Strasse Bina - Machi - Steubfärich wird infolge PWI Sanierung der Zufahrtsstrasse vom 23.04.2018 bis 09.05.2018 für den Verkehr gesperrt.
 
5. Südrampen Gmeiwärch 18.04.2018
Am Samstag, 23. Juni 2018 findet bereits zum 5. Mal das Gmeiwärch der Gemeinden Ausserberg, Eggerberg, Baltschieder, Steg-Hohtenn statt. Alle sind zu diesem Tag herzlich eingeladen.
Weitere Infos
 
Aktueller Lagebericht zum Wanderweg Lötschberger-Südrampe 18.04.2018
Der Wanderweg Lötschberger Südrampe ist nun von Hohtenn bis Naters-Brig begehbar. Im Bietschtal ist nur das untere Wegstück über das Bietschtal-Bahnviadukt offen. Der obere Wanderweg ins Bietschtal bleibt wegen Lawinen- und Steinschlagschäden bis auf weiteres geschlossen.
Weitere Infos
 
GEMEINDE / WEIBEL 06.04.2018
Das Neuste aus dem Gemeinderat
Weitere Infos
 
WAG- Konzert am Sonntag, 25. März in Ausserberg 29.03.2018
WAG: Die Wohn- und Arbeitsgemeinschaft für körperbehinderte, erwachsene Menschen in Gwatt (BE) besteht seit 1959. Diese WAG beehrte uns am Palmsonntagnachmittag in der Mehrzweckhalle in Ausserberg mit ihrer Musik. Jetzt sind die Bilder online!
Weitere Infos
 
Bilder Pfarrempfang 03.01.2018
Die Bilder zum Pfarrempfang sind neu auf der Homepage aufgeschaltet.
Weitere Infos
 
Bilder Pfarrverabschiedung 03.01.2018
Sehen sie die Bilder der Pfarrverabschiedung von Surez Christian
Weitere Infos
 
Bildgalerie 150 Jahre Pfarrei 03.01.2018
Die Bilder zum Anlass 150 Jahre Pfarrei sind nun aufgeschaltet Die Gemeinde bedankt sich bei allen Beteiligten führ ihr Engagement.
Weitere Infos

Was ist ein Weibil-Totz?


Auf dem Dorfplatz von Ausserberg steht ein Holztotz. Aus einer Tradition heraus, steht der Gemeindeweibil jeweils nach der sonntäglichen Messe auf den erwähnten Totz und verkündet alle Neuigkeiten der Gemeinde. Somit sind die Dorfbewohner laufend über die Gemeindevorhaben informiert. Diese Tradition wird immer noch gepflegt. Es bestehen heutzutage Alternativen zum Weibil-Totz: Das Mitteilungsblatt und die Homepage der Gemeinde.