GEMEINDEAUSSERBERG

GEMEINDE AUSSERBERG

Gemeindeversammlung in Ausserberg 1. Febr. 2019 20.00 Uhr Ort: MZH.

Am 1. Febr. 2019 um 20.00 Uhr war in der Mehrzweckhalle Ausserberg eine aussergewöhnliche Gemeindeversammlung angesagt. Die 300 Plätze waren beinahe bis auf den letzten Platz ausverkauft.

MIKE MÜLLER, alias Raoul Furler; Gemeindepräsident, zeigte uns in seinem Soloprogramm wie turbulent es in einer Gemeinde- Urversammlung zugehen könnte.
Jeder konnte sich wiederfinden: der linke Gemeindeschreiber, die exakte Finanzchefin,
der CVP-Vertreter, der aufmüpfige Bürger und der Serbe mit seinem Einbürgerungsgesuch. Die Traktandenliste stand.
Vor allem das Traktandum «wo findet das nächste Skilager statt»: im Muotathal oder auf der Fiescheralp sorgte für Spannung. Welcher Vertreter konnte die Gemeindeversammlung besser überzeugen? Mike Müller mit seinem «Üsserditschdialekt» überzeugte die Versammlung mit einem beinahe perfekten
Walliserdeutsch ohne Versprecher. Schliesslich brachte Raoul Furler (Mike Müller) auch aktuelle Themen von Ausserberg in diese Versammlung ein. Fusion mit Baltschieder, folglich Durchgangsverkehr durch die eigene Gemeinde, oder dann doch lieber mit Eggerberg, das sei zwar wie «Nord- und Südkorea, er sage aber nicht wer nun Nord- oder Südkorea sei…» oder Raron? Geburtenrückgang mit 23 aktiven Vereinen – wie kann das nur sein…?
Mike Müllers Gemeindeversammlung war so packend, nah, interessant und…
es war eine gelungene Gemeindeversammlung, die jeden Bürger aus nah und fern begeisterte.
Nach der «Versammlung» bot sich die Gelegenheit, wie bei einer echten Urversammlung noch gemeinsam etwas zu Trinken und zu Essen und sich auszutauschen. Auch der unkomplizierte und volksnahe Mike Müller mischte sich unter die Anwesenden und genoss sichtlich die gute Stimmung.

Kulturkommission Ausserberg